Sa 2.10.21 – Widersacher aller Liedermacher

Die Gewinner des Heimatsound-Wettbewerbs 2021 von Bayern 2 kommen auf Einladung des Bürgerforums und in Zusammenarbeit mit „Kulturstadt Bayern-Böhmen“ des Centrum Bavaria-Bohemia nach Wunsiedel: Widersacher aller Liedermacher entziehen sich „lieber einer kategorischen Einordnung und manövrieren zwischen Folk, Rock und Jazz, zwischen Hip-Hop und Klassik in einer zügellosen Freiheit, die irgendwie 60er-Jahre-Woodstock-Vibes durch den Hypophysenlappen wabern lässt“, wie es im Pressetetxt der Band heißt.

Die im Rahmen eines Kabarettprogramms von Leadsänger und Texter Matthias Wolf gegründete Band, betrat in kurzer Zeit diverse künstlerische Pfade. Schnell erlangte die Gruppe in ihrer Heimatstadt Würzburg Bekanntheit durch berüchtigte improvisatorische Dada-Auftritte. Aufgrund dieser anfänglichen Regellosigkeit bot sich dem Kollektiv ein fruchtbarer Nährboden, auf dem innovative Ideen generiert werden konnten und ein intuitives Zusammenspiel entstehen konnte. Nach einiger Zeit fügten sich die verschiedenen musikalischen Hintergründe der Bandmitglieder zu einem eigenen, charakteristischen Sound zusammen. Prägend sind hierbei vor allem die teils dialektalen und mehrsprachigen Texte, sowie ein unverkennbarer Groove, getragen von Julian Hrdina (dr), Marcel Doudieh (git, sax), Joris Conrad (keys), Cornelius Grömminger (bass) und Matthias Wolf (voc, git). Die Band lässt sich nur schwer auf ein Genre festlegen und manövriert zwischen Folk, Hip-Hop und Rock mit einer selten gehörten Leichtigkeit.

Widersacher aller Liedermacher

Selbstverständlich können wir heute noch nicht allzu viel zu den Regeln sagen, unter denen das Konzert in Wunsiedel stattfinden wird – wir hoffen, dass zumindest einige Tage vor Beginn die wichtigen Details geklärt sein werden. So viel wissen wir:

Termin: Samstag, 2.10.2021, ca. 20 Uhr
Ort: Luisenburg-Resort, Luisenburg 1, 95662 Wunsiedel
Eintritt: frei – Spenden nehmen wir gerne
Reservierung: bitte per Mail an info@buergerforum-wunsiedel.de
je nach verfügbaren Plätzen werben die Plätze nach Eingang der Anmeldungen vergeben
Hygienekonzept: gibt’s vor Ort

Widersacher aller Lidermacher >> https://widersacher-aller-liedermacher.de/
Bayern 2 Heimatsound >> https://www.br.de/presse/inhalt/pressemitteilungen/heimatsound-der-wettbewerb-fuer-musik-aus-bayern-100.html
Centrum Bavaria-Bohemia >> https://www.bbkult.net/


Sommernachtsflimmern – Pausenstand: 4:4

Nachdem am Montag, den 16.08. erneut wegen des schlechten Wetters kein Film gezeigt werden konnte, schicken wir das Sommernachtsflimmern bis auf Weiteres in die Sommerregenpause – im September werden wir, sofern ein paar freundliche Tage es ratsam erscheinen lassen, die französische Komödie „Mein Liebhaber, der Esel & Ich“ zeigen, außerdem in Zusammenarbeit mit der „Kulturstadt Bayern-Böhmen“ den dritten tschechischen Film: „Pojdemie K Mori – Das Meer sehen“

Die Bilanz in diesem „sogenannten“ Sommer (Paul Kaiser): 4 Filme bei ebenfalls 4 wegen Regens ausgefallenen Abenden!

Mein Liebhaber, der Esel & Ich
Komödie, Frankreich 2020, 95 Minuten
Regie: Caroline Vignal
mit: Laure Calamy, Benjamin Lavernhe, Olivia Côte, Patrick

Mein Liebhaber, der Esel & Ich / Sommernachtsflimmern / Montag, 16.8.

Vom Liebhaber versetzt, begibt sich eine Lehrerin auf eine einsame Trekking-Tour mit einem Begleit-Esel. Das störrische Tier fordert ihre ganze Geduld. Fördert ganz nebenbei jedoch völlig neue, erfrischende Erkenntnisse über das Leben und die Liebe.

Seit langem freut Lehrerin Antoinette (Laure Calamy) sich auf die Ferien mit ihrem heimlichen Geliebten Vladimir (Benjamin Lavernhe), dem attraktiven Vater einer ihrer Schülerinnen. Vom Liebhaber wird sie brüsk versetzt, als dessen Ehefrau mit der Familie eine Woche zum Wandern will. Kurz entschlossen reist Antoinette gleichfalls in den Nationalpark der Cevennen. Ahnungslos hat sie für ihre Trekking-Tour einen Begleit-Esel gebucht. Das Grautier namens Patrick präsentiert sich dann auch als denkbar störrisch, andererseits erweist es sich als ziemlich geduldiger Zuhörer. Auf einsamen Trampelpfaden durch malerische Naturkulissen gerät für Antoinette der Weg zum Ziel. Sowie zur Quelle ganz neuer, erfrischender Erkenntnisse. Als Vladimir samt Familie schließlich auftaucht, werden die Liebeskarten radikal neu gemischt. Patrick erträgt das alles naturgemäß mit stoischer Ruhe…

Trailer zum Film >> https://www.youtube.com/watch?v=l8U9Lo9mPm0

Komödie, Frankreich, 2020, 95 Minuten
Regie: Caroline Vignal
mit: Laure Calamy, Benjamin Lavernhe, Olivia Côte, Patrick

Wann wird es endlich wieder Sommer? / Sommernachtsflimmern / Montag 9.8.

Musik kennt kein Ausland – und diese Musiker rocken Demonstrationen, Festivals und Asylunterkünfte gleichermaßen.

Die Blaskapelle BANDA COMUNALE ist bekannt für ihre schweißtreibenden Konzerte und ihr lautes Engagement auf Antinazi-Demos. Jetzt hat sie gefl üchtete Musiker eingeladen, ihre Band zu verstärken. Seit November 2015 treten sie als BANDA INTERNATIONALE auf. Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte dieses Zusammenspiels.

Dresden im Sommer 2015: In der Innenstadt marschieren allmontäglich Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes, während in Zeltlagern und Asylheimen in den Außenbezirken der Stadt tausende Flüchtlinge provisorische Unterkünfte beziehen. Die Banda Comunale, eine kleine Dresdner Demokapelle, hatte das ganze Jahr gegen PEGIDA angespielt. Aber PEGIDA verschwand nicht. Inzwischen protestieren die Wutbürger vor Flüchtlingsheimen. Genau dort beginnt die Banda Willkommenskonzerte zu spielen und sich für geflüchtete Musiker zu öffnen. Aus der Banda Comunale wird die Banda Internationale.

Der Film begleitet die Musiker ein Jahr lang, Dutzende Konzerte, persönliche und gemeinsame Geschichten auf ihrem Weg vom Integrationsprojekt mit Geflüchteten zu einer in ganz Deutschland gefeierten Band.

Zeitdokument, Porträt einer Stadt und eines Landes, Drama, Komödie und mitreißender Musikfilm in einem.

Trailer zum Film >> https://www.youtube.com/watch?v=9zCYYOcr22g

Musikdokumentation, Deutschland 2017, 96 Minuten
Regie & Drehbuch: Barbara Lubich, Michael Sommermeyer

Filmstart mit Einbruch der Dämmerung, bei Regen eine Woche später. Bitte Camping- oder Klappstühle mitbringen, ein Hygienekonzept gibt’s vor Ort. Eintritt frei, Spenden nehmen wir gerne!

Der Feuerwehrball / Sommernachtsflimmern EXTRA / Donnerstag, 5.8.

In Zusammenarbeit mit dem Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) zeigen wir im Programm Kulturstadt Bayern-Böhmen einen Filmklassiker von Milos Foreman:

DER FEUERWEHRBALL / Hoří, má panenko / 1967 / Milos Foreman

Zu Ehren des altgedienten Hauptmannes der freiwilligen Feuerwehr wird im kleinen Grenzort Vrchlabí ein Ball ausgerichtet. Nachdem das Festkomitee aber spontan beschließt, an dem Abend auch noch einen Schönheitswettbewerb abzuhalten, geraten alle Programmpunkte außer Kontrolle und das Fest wird zum Fiasko.
Der Film „Der Feuerwehrball“ (1967) von Miloš Forman wird im Original mit deutschen Untertiteln gezeigt und ist Bestandteil der Filmereihe „Sommernachtsflimmern“ des Bürgerforums Wunsiedel e.V. in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum München.

Na počest zasloužilého bývalého předsedy dobrovolných hasičů je v malé příhraniční obci Vrchlabí uspořádán ples. Poté, co však členové plesového výboru spontánně rozhodnou, že se v tento večer bude konat také soutěž o královnu krásy, se program celého večera dostane mimo kontrolu a ples se promění ve fiasko.
Film „Hoří, má panenko“ (1967) Miloše Formana bude promítán v originále s německými titulky a je součástí filmového cyklu „Blikot letní noci“ Občanského fóra Wunsiedel ve spolupráci s Českým centrem v Mnichově.

Trailer zum Film >> https://www.youtube.com/watch?v=TbnuGUwxBzw

Filmstart mit Einbruch der Dämmerung.
Bitte Camping- oder Klappstühle mitbringen – ein Hygienekonzept gibt’s vor Ort.
Eintritt frei, wir nehmen wie immer sehr gerne Spenden entgegen!

Sommernachtsflimmern extra

In Zusammenarbeit mit dem Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) zeigen wir im Programm Kulturstadt Bayern-Böhmen an drei Extra-Terminen tschechische Filme:

Donnerstag, 5.8.: HOŘÍ, MÁ PANENKO (DER FEUERWEHRBALL)

Donnerstag, 12.8.: NIKDY NEJSME SAMI (WE ARE NEVER ALONE)

Donnerstag, 19.8.: POJEDEME K MOŘI (DAS MEER SEHEN)

Filmstart jeweils mit Einbruch der Dämmerung.
Bitte Camping- oder Klappstühle mitbringen – ein Hygienekonzept gibt’s vor Ort.
Eintritt frei, wir nehmen wie immer sehr gerne Spenden entgegen!

B-Movie / Sommernachtsflimmern / Montag, 2.8.

B-MOVIE ist eine Dokumentation über Musik, Kunst und Chaos im wilden West-Berlin der 80er Jahre. Bevor der eiserne Vorhang fiel, war die eingemauerte Stadt ein kreativer Schmelztiegel für Sub- und Popkultur. Von Punk bis zur Love Parade – erzählt mit authentischen Zeitdokumenten aus unzähligen Archiven.

Featuring Mark Reeder, Gudrun Gut, Westbam, Blixa Bargeld, Nick Cave, Joy Division, Zazie de
Paris, Nena, Die Toten Hosen, Der „wahre“ Heino, Einst ürzende Neubauten, Die Ärzte,
Malaria!, Ideal u.v.a.

Trailer zum Film B-Movie: Lust & Sound in west-Berlin >> https://www.youtube.com/watch?v=eBhcC8UU1Z8

FRAU STERN / Sommernachtsflimmern / Montag, 26.07.

Montag, 26.07.2021 – Filmstart mit Einbruch der Dämmerung, bei schlechtem Wetter eine Woche später. Bitte Camping- oder Klappstühle mitbringen – ein Hygienekonzept gibt’s vor Ort. Eintritt frei, wir nehmen wie immer sehr gerne Spenden entgegen!

Frau Stern hat viel gesehen in ihrem Leben. Vieles gelebt und überlebt. Viele Männer hat sie geliebt, ein Restaurant geführt und vor allem: viel geraucht. Frau Stern ist 90 Jahre alt, Jüdin und hat die Nazis überlebt. Liebe, das hat sie gelernt, ist eine Entscheidung. Der Tod genauso. Und so entscheidet Frau Stern, dass es nun an der Zeit ist, aus der Welt zu gehen.

Doch der Arzt mag ihr keine Hilfe sein, aus der Badewanne rettet sie ein Räuberpärchen und von den Schienen hilft ihr ein Spaziergänger wieder hoch. Der Einfachheit halber würde die resolute Dame gern an eine Waffe kommen. Enkelin Elli, das „Schätzchen“, könnte wohl am besten helfen, denn sie kennt den coolsten Dealer in Berlin-Neukölln. Doch Elli bringt Frau Stern den Tod nicht näher. Im Gegenteil.

Die Liebe zwischen Großmutter und Enkeltochter ist so innig, dass Frau Stern irgendwie in den Freundeskreis der jungen Frau gerät, ganz selbstverständlich bei Karaoke-Abenden und Theater-Performances mitfeiert und das so natürlich und respektvoll, wie es nur sein kann. Doch bei aller Lebensfreude, die das Berlin-Neukölln der Gegenwart auch versprühen mag – mit ihrer Entscheidung ist Frau Stern letztlich allein.

Gleichzeitig mit großem Respekt, viel Wahrhaftigkeit und doch auch mit viel Humor von der letzten Entscheidung eines Menschen zu erzählen, ist nichts weniger als eine hohe Kunst. Anatol Schuster gelingt sie. Jeder Einstellung in FRAU STERN ist die Liebe für seine Protagonistin, grandios gespielt von Ahuva Sommerfeld, eingeschrieben, und auch der Mut und die Lust an Überzeichnung und Unterhaltung. Warmes, geistvolles Kino aus Deutschland ist FRAU STERN, zutiefst einfühlsam und absolut bereichernd.

Filmtrailer „Frau Stern“ >> https://www.youtube.com/watch?v=x3ux7NqQPA4&t=1s

FRAU STERN
Spielfilm, Deutschland, 2019, 79 Minuten
Regie: Anatol Schuster
mit: Ahuva Sommerfeld und Kara Schröder

Sommernachtsflimmern 2021

Wir haben es getan: Am Montag lief „LIEBER LEBEN“ im Sommernachstflimmern auf dem Wunsiedler Marktplatz – und weil’s so schön war, bleiben wir für die kommenden Wochen bei unserem neuen Kino-Montag!

Update Vol. 3 >> Aller guten Dinge sind drei, sagt man – und dreimal verschieben wegen Regens ist echt genug: Wir versuchen es am MONTAG, den 19.7. wieder: LIEBER LEBEN im Sommernachtsflimmern, falls es dann mal nicht regnet…!

Update Vol. 2 >> Da sich das Wetter heute offensichtlich schon wieder an die Vorhersage halten will, verschieben wir den Start des Sommernachtsflimmerns erneut, diesmal auf Dienstag, den 13.7.2021!

Update >> Da sich das Wetter heute offensichtlich mal an die Vorhersage hält verschieben wir den Start des Sommernachtsflimmerns auf Dienstag, den 6.7.2021!

Es geht wieder los: Ab Dienstag, den 29.6. zeigen wir wieder Filme auf dem Wunsiedler Marktplatz!
Und ja, wir wechseln auf Dienstag Abend, weil am Donnerstag einfach zu viele andere Termine parallel laufen…

Gestaltung: Marc Eichner – Dankeschön!

Der erste Film im Corona-Sommernachtsflimmern Vol. 2:

Lieber Leben

Spielfilm, Komödie, Drama, Frankreich, 111 Minuten
Regie: Grand Corps Malade (Fabien Marsaud) und Mehdi Idir

Benjamin hat haufenweise Pläne und einen großen Sinn für Humor. Auch Farid hatte einiges vor, bevor er vor Jahren durch einen Unfall im Rollstuhl landete. Die beiden treffen sich in einem Reha-Zentrum, in das auch Benjamin verlegt wird, nachdem er sich einen Halswirbel gebrochen hat. Er wird lebenslang behindert sein, heißt es. Ob telefonieren, pinkeln oder essen – nichts geht bei Benjamin mehr ohne die Hilfe von der ungeschickten Schwester Christiane und von dem immer viel zu gut gelaunten Pfleger Jean-Marie. Trotzdem gibt Benjamin nicht auf, er reißt einen Witz nach dem nächsten über die bedeutungslustige Reha-Psychologin und die unzumutbaren Stützstrümpfe. Benjamin trifft auch auf Toussaint und Steeve, ebenfalls Patienten, die die große Kunst gelernt haben, das Unglück einfach auszulachen. Und dann ist da noch die bildhübsche Samia, in die Benjamin sich auf den ersten Blick verliebt. Eine Gruppe voller Knallköpfe und Kämpfer – versehrte Helden, die gemeinsam die Verzweiflung aus dem Weg räumen und jeden Millimeter Bewegung feiern.

LIEBER LEBEN ist ein filmischer Glücksfall, dem eine seltene Balance aus Heiterkeit und berechtigter Schwermut gelingt und der in jedem einzelnen Moment die Echtheit einer wahren Geschichte atmet. Ohne jede Spur von Sentimentalismus, aber dafür mit einer perfekten Dosis Galgenhumor nimmt uns LIEBER LEBEN mit in das Universum der kleinen Bewegungen und des großen Glücks.

Trailer >> https://youtu.be/PcvjlD39gr8

Filmstart mit Einbruch der Dämmerung, bei schlechtem Wetter eine Woche später.
Bitte Camping- oder Klappstühle mitbringen – ein Hygienekonzept gibt’s vor Ort.
Eintritt frei, wir nehmen wie immer sehr gerne Spenden entgegen!

Night of Light 2021 Wunsiedel

Das Bürgerforum Wunsiedel rappelt sich nach Corona wieder auf… und bringt zur zweiten europaweiten Night of Light des Bündnisses Alarmstufe rot Live-Musik auf den Wunsiedler Marktplatz!

Maximilian Adler spielt mit Electric Maddin und Eternal Fire kommen aus Sokolov auf den Wunsiedler Marktplatz.

Freier Eintritt, es gibt Getränke und ein Hygienekonzept, jedoch nur begrenzt Sitzgelegenheiten: Bitte Stühle mitbringen!

Night of Light 2021 – Dienstag 22.06.21, Marktplatz Wunsiedel

Eine Veranstaltung des Bürgerforum Wunsiedel e. V. in Zusammenarbeit mit WUNstock e. V. und Kulturstadt Bayern-Böhmen des Centrum Bavaria-Bohemia.