Sommernachtsflimmern ’22

Immer wieder Dienstags läuft auch in diesem Jahr wieder das beliebte Sommernachtsflimmern auf dem Wunsiedler Marktplatz. Das Open-Air-Kino des Bürgerforum Wunsiedel e. V. startet mit dem wundervollen Film „Der Schein trügt“ von Srdjan Dragojević: Stojan ist ein unbescholtener Mann, fürsorglicher Familienvater und sehr bescheiden. Ein Kurzschluss der Glühbirne bringt ihm unverhoffte Erleuchtung: ein Heiligenschein ziert plötzlich Stojans Haupt…

Der Schein trügt (Plakat)

Sommernachtsflimmern `22 – jeden Dienstag mit Einbruch der Dämmerung auf dem Wunsiedler Marktplatz – Eintritt frei, Spenden für unsere Kulturarbeit nehmen wir gerne! Stühle in begrenzter Zahl vorhanden, bitte auch selbst mitbringen. Bei schlechter Witterung weichen wir in die Stadtgalerie des Bürgerforum Wunsiedel e. V. gleich neben dem Marktplatz in der Ludwigstraße 33 aus.

Der Schein trügt

Stojan ist ein unbescholtener Mann, fürsorglicher Familienvater und sehr bescheiden. Ein Kurzschluss der Glühbirne bringt ihm unverhoffte Erleuchtung: ein Heiligenschein ziert plötzlich Stojans Haupt. Er wird zu der Attraktion in der Nachbarschaft und stellt das beschauliche Leben seiner Familie auf den Kopf.

Der gutmütige Stojan (Goran Navojec) hadert mit der Interpretation der göttlichen Zeichen. © Neue Visionen Filmverleih

Stojans Frau Nada ist vom Trubel schnell genervt. Das Ding muss weg und eine Mütze ist bekanntlich keine Dauerlösung. Doch nachdem auch gründliches Haarewaschen nichts bringt, verdonnert sie ihren Mann zu einem ausgiebigen Curriculum in Sachen Sünde. Ein bisschen Völlerei hier, ein wenig Ehebruch dort. Von derlei Tricksereien lässt sich der edle Nimbus nicht beeindrucken. Stojan ackert sich durch alle Todsünden – und findet schließlich Gefallen an der Grausamkeit. Und nicht nur er. Je herzloser Stojan seinen Vorteil ausnutzt, umso bereitwilliger wird er von den Nachbarn als moralische Instanz akzeptiert. Es stellt sich heraus: der schöne Schein überstrahlt auch noch den schlimmsten Frevel.

Goldketten, ein Schlangenhemd und Koteletten machen Stojans (Goran Navojec) Transformation zum schonungslosen Draufgänger
perfekt. © Neue Visionen Filmverleih

Die Geschichte von Stojans Aufstieg ist nur der spektakuläre Auftakt zu Srdjan Dragojevics in drei Episoden geteilte Satire DER SCHEIN TRÜGT, in dem neben scheinheiligen Heiligenscheinen auch die lange Leitung zu Gott und essbare Kunstwerke eine Rolle spielen. Dem PARADA-Regisseur gelingt nichts weniger als eine so furiose wie groteske Bestandsaufnahme des post-sozialen Europas, eine hinterlistige, äußerst kurzweilige und sehr schlaue Abrechnung mit der Macht der Bilder und der Lust an der Projektion.

Der Schein trügt

Regie: Srdjan Dragojević
Drehbuch: Srdjan Dragojević
Musik: Aleksandar Randjelovic
Kamera: Dusan Joksimovic
Besetzung: Goran Navojec, Bojan Navojec, Ksenija Marinkovic, Danijela Mihajlovic, Natasa Markovic
Jahr: 2021
Eine Produktion von: Delirium Films (Serbien)
In Koproduktion mit: Sektor Film Skopje (Mazedonien), Ma.ja.de. Fiction (Deutschland), Studio dim (Kroatien), Forum Ljubljana (Slowenien)
Länge: 122 MINUTEN
FSK: ab 16 Jahren
Originalsprache: Serbisch

Finissage am Pfingstmontag: PLEXUS – Elena Helfrecht

Das Bürgerforum Wunsiedel lädt am Pfingstmontag, dem 6.6.2022 von 15 – 21 Uhr zur Finissage der Ausstellung PLEXUS von Elena Helfrecht. The artist will be present…

Elena Helfrechts Arbeit »Plexus« beschäftigt sich mit vererbtem Trauma und Postmemory. Hierzu nutzt sie die Architektur und das Interieur ihres Familienanwesens im Fichtelgebirge als Bühne und Darsteller eines allegorischen Theaterstücks, um den Einfluss der Familie auf psychologische und kulturelle Prozesse innerhalb der Geschichte zu untersuchen. Diese modellhafte Auseinandersetzung mit einer vier Generationen umspannenden Geschichte bildet einen fruchtbaren Boden für eine detaillierte Untersuchung von Psychologie, Krieg, Geschichte und Gegenwart.

Elena Helfrecht (geb. 1992 in Marktredwitz) ist bildende Künstlerin mit Schwerpunkt auf Fotografie. Im Jahr 2019 schloss sie ihren Master in Fotografie am Royal College of Art ab. Im Zentrum ihrer künstlerischen Praxis steht die Psyche und Phänomene des Bewusstseins. Ihre Bilder gehen von autobiografischen Erfahrungen aus und erstrecken sich ins Surreale, Fantastische und Groteske. Ihre Arbeiten wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen in mehr als zehn Ländern gezeigt. Dazu gehören Institutionen und Festivals wie die South London Gallery, die Technischen Sammlungen Dresden, das Photo Vogue Festival in Mailand und der Palácio das Artes in Belo Horizonte. Unter anderem wurde sie mit dem ersten Platz der Camera Work Awards und der Association of Photographers Student Awards, sowie mit dem zweiten Platz der British Journal of Photography International Photo Awards und der Sony World Photography Awards ausgezeichnet. Elena Helfrecht ist ein Mitglied der Deutschen Fotografischen Akademie. Ihre Arbeiten sind in öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit vertreten.

Finissage: Montag, 6. Juni, 15 – 21 Uhr,
weitere Öffnung nach Absprache, Kontakt: Stefan Frank, 0177 / 33 62 471
Stadtgalerie – Bürgerforum Wunsiedel e. V., Ludwigstraße 33, 95632 Wunsiedel
elenahelfrecht.com

Mittag am Markt 2022

Am Samstag, dem 14. Mai starten wir in eine neue Saison der beliebten Reihe „Mittag am Markt“ – zum Auftakt gibt’s Weißwürscht, Brezn und Weißbier.

Tine Axmann organisiert die beliebte Reihe „Mittag am Markt“.

Ein herzliches Dankeschön geht an Tine Axmann, die auch in diesem Jahr mit vollem Einsatz dafür sorgt, dass der Marktplatz von Wunsiedel jeden Samstag Mittag zu einem beliebten Treffpunkt wird.

Mittag am Markt
jeden Samstag von 11.30 – 13.30 Uhr
Marktplatz Wunsiedel
Eine Veranstaltung des Bürgerforum Wunsiedel e. V.

KULTnacht ’22 – das Programm

… für die KULTnacht ’22 steht! Wir freuen uns auf viele interessante Beiträge in unterschiedlichen Spielstätten und danken allen Mitwirkenden von Herzen!

>> KULTnacht ’22 – Programm als pdf-Dokument

wowerwaswann
1Stadtgalerie Ludwigstr. 33PLEXUS * Elena Helfrecht – Vernissage mit der Künstlerin um 18 UhrAusstellung18 – 24 Uhr
2MarktplatzEröffnung KULTnacht & Erstbespielung des öffentlichen Klaviers * Philipp Riedel, Günter ZieglerReden & Musik18.30 Uhr
2MarktplatzDas öffentliche Klavier * Lions-Club, Rotary-Club, Bürgerforum WunsiedelMusik von Allenab 19 Uhr
2MarktplatzPrelli, der Mann mit den LuftballonsLuftballontiere18 – 21 Uhr
2MarktplatzKlebefoliencollagen auf dem JuKu-Mobil * Lena WenzWorkshop18 – 21 Uhr
3RathausCafé International – Kulinarik aus der weiten WeltKostprobenAb 19 Uhr
3RathausMalerei * Felix IpflingAusstellung19 – 23 Uhr
3RathausModell der Stadt Wunsiedel vor dem großen Brand 1834 * Praxisklasse Wunsiedel, Roland SchöffelHolzmodell19 – 23 Uhr
3RathausGeschichten vom fliegenden Teppich im Sitzungssaal * Oliver MachanderLesung19 & 21 Uhr
3RathausSingendes Festspiel-Büro * Sven Ankert-Prüwer, Ève-Marie Labrie-Loiselle, Larissa BultmannLuisenburg-Festspiele20 Uhr
3RathausPflege für alle – betreutes Kabarett * Christine RothackerLuisenburg-Festspiele21 Uhr
3RathausPhilipp Moschitz – Das bin ich * Philipp Moschitz, Thore VogtLuisenburg-Festspiele22 Uhr
3RathausElektronische Musik * DJ ScottyMusik23 Uhr
4LosburgFenster Wunsiedler Wirtshäuser * Gerhard HanskeInstallationab 18 Uhr
4LosburgKULTmomente * Florian MiedlAusstellung19 – 24 Uhr
4LosburgSiggi Michls Gemischtwarenladen * Siegfried MichlMusik19 & 21 Uhr
4LosburgWie aus dem Kaschber was Gscheits wurde – Puppentheater für Menschen ab 12 * Franziska Fröhlich, Siegfried MichlPuppentheater20 & 22 Uhr
5Markt 1WATCHING YOU * Matthias LeyAusstellung19 – 24 Uhr
6Jean-Paul-PlatzWunsiedels Wirtshäuser * Dr. Peter SeißerFührung20 Uhr
6Jean-Paul-PlatzPatersberger AlphornbläserMusik21 Uhr
7StadtkircheKirchen im Landkreis Wunsiedel * Uwe SchneiderAusstellung19 – 23 Uhr
7StadtkircheBläserkonzert * Posaunenchor WunsiedelMusik19 Uhr
7StadtkircheOrgelmeditation * Reinhold SchelterMusik22 Uhr
8Evangelischer GemeindesaalWeltsprache Musik – verbindet Nationen * Olena Kokidko, Elena Giesbrecht & Jugendliche aus der UkraineMusik20 & 22 Uhr
9FichtelgebirgsmuseumSo isst das Fichtelgebirge! Geschichten und Geschichte rund ums Essen in der RegionAusstellung19 – 22 Uhr
9FichtelgebirgsmuseumShooting Stars * Antonia und Alexander FeigAusstellung19 – 22 Uhr
9FichtelgebirgsmuseumFunkenflug mit dem MuseumsschmiedWorkshop19 – 21 Uhr
10MuseumscaféBlüten im Schnee – Gedichte und Klavier * Jan Weinert und Wieland MrusekLesung19 & 20 Uhr
10MuseumscaféPop Songs * Wieland MrusekMusik21 Uhr
11FriedhofskircheEpitaphien in der Wunsiedler Friedhofskirche * Christine Roth und Roland WolfFührung21 & 22 Uhr
12KellergasseSchürmanns frische Keller * Stefan SchürmannFührung19 & 20 Uhr
13Luisenburg-GymnasiumBesuch bei der ältesten Wunsiedlerin * German SchlaugFührung20.30 & 21 Uhr
14Katholische KircheKirchen im Landkreis Wunsiedel * Uwe SchneiderAusstellung19 – 22 Uhr
15Diskozimmer der SchwedinNimmer ganz sua neie Deas Gschichtn * Karin OhlendorfLesung19 & 21 Uhr
15Diskozimmer der SchwedinProgressive Rock * Gunter FaßbinderMusik20 & 22 Uhr
16Baustelle = BaustelleSo schmeckt der Frühling im Glas * Gilbert BlumenthalerWeinverkostungab 18 Uhr
16Baustelle = BaustelleSir John – Der Meister der Flaschengeister * Jan DeickeLesung19 & 21 Uhr
16Baustelle = BaustelleVon Guernica nach Butscha – interaktive Malerei * Annette HähnleinMalperformance20 & 21 Uhr
16Baustelle = BaustelleBlick auf das Böse * Wolfgang StefanAusstellung19 – 24 Uhr
16Baustelle = BaustelleAcoustic Folk Punk * Maximilian Adler featuring HENNIMusik22 Uhr
16Baustelle = BaustelleJake and the Blades * Lu, Pader, Sque und RobbyMusik23 Uhr
1Stadtgalerie Ludwigstr. 33Riedel spielt Rhodes * Philipp RiedelMusik23 Uhr
die Spielstätten der KULTnacht ’22 am Samstag, dem 07.05.2022

>> KULTnacht ’22 – Programm als pdf-Dokument

KULTnacht '22 Plakat

Elena Helfrecht: PLEXUS – Vernissage & Ausstellung

Das Bürgerforum Wunsiedel zeigt erstmals in Deutschland die international preisgekrönte Arbeit „Plexus“ von Elena Helfrecht in einer Einzelausstellung – die Vernissage am 7. Mai um 18 Uhr bildet den Auftakt zur KULTnacht ’22!

Elena Helfrechts Arbeit »Plexus« beschäftigt sich mit vererbtem Trauma und Postmemory. Hierzu nutzt sie die Architektur und das Interieur ihres Familienanwesens im Fichtelgebirge als Bühne und Darsteller eines allegorischen Theaterstücks, um den Einfluss der Familie auf psychologische und kulturelle Prozesse innerhalb der Geschichte zu untersuchen. Diese modellhafte Auseinandersetzung mit einer vier Generationen umspannenden Geschichte bildet einen fruchtbaren Boden für eine detaillierte Untersuchung von Psychologie, Krieg, Geschichte und Gegenwart.

Elena Helfrecht (geb. 1992 in Marktredwitz) ist bildende Künstlerin mit Schwerpunkt auf Fotografie. Im Jahr 2019 schloss sie ihren Master in Fotografie am Royal College of Art ab. Im Zentrum ihrer künstlerischen Praxis steht die Psyche und Phänomene des Bewusstseins. Ihre Bilder gehen von autobiografischen Erfahrungen aus und erstrecken sich ins Surreale, Fantastische und Groteske. Ihre Arbeiten wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen in mehr als zehn Ländern gezeigt. Dazu gehören Institutionen und Festivals wie die South London Gallery, die Technischen Sammlungen Dresden, das Photo Vogue Festival in Mailand und der Palácio das Artes in Belo Horizonte. Unter anderem wurde sie mit dem ersten Platz der Camera Work Awards und der Association of Photographers Student Awards, sowie mit dem zweiten Platz der British Journal of Photography International Photo Awards und der Sony World Photography Awards ausgezeichnet. Elena Helfrecht ist ein Mitglied der Deutschen Fotografischen Akademie. Ihre Arbeiten sind in öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit vertreten.

Öffnungszeiten: Samstag, 7. Mai ab 18 Uhr,
weitere Öffnung nach Absprache, Kontakt: Stefan Frank, 0177 / 33 62 471
Stadtgalerie – Bürgerforum Wunsiedel e. V., Ludwigstraße 33, 95632 Wunsiedel
elenahelfrecht.com

KULTnacht ’22

endlich wieder KULTnacht am Samstag, den 7. Mai ab 18 Uhr in Wunsiedel!

Das Programm wird gerade organisiert, ebenso die Spielstätten – freuen Sie sich auf eine vielfältige Mischung aus Bewährtem und Neuem…

KULTnacht '22 Plakat
Gestaltung: Marc Eichner

Wunsiedler Jean-Paul-Tage 2022

Nach dem großen Jean-Paul-Jahr 2013, als im gesamten deutschen Sprachraum der 250. Geburtstag des bekanntesten Wunsiedlers gefeiert wurde, ist es wieder still um den „unlesbaren Klassiker“ geworden. An seinem Geburtstag, den 21. März, am Freitag davor und in der Woche danach wird ihn seine Geburtsstadt mit einem besonderen Leseprojekt würdigen:

Wunsiedler Jean-Paul-Tage 2022: Wunsiedel liest ein Buch:
Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch
Bekannte Persönlichkeiten aus Wunsiedel und Umgebung präsentieren „Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch“ (1801) – eine (fast) komplette Lesung.

„Bloß zur Lust leb ich hier oben und aus Ekel am unten“! Giannozzo

Jean Paul schickt seinen Luftfahrer auf 14 Ballonfahrten.
Der Traum sich in die Lüfte zu erheben und über alle Grenzen hinwegzufliegen, ist realisierbar geworden. Seit 1783 steigen Heißluft- und Wasserstoffballone auf, auch schon zur militärischen Aufklärung.
Für Jean Paul ist der Ballon vor allem ein neuartiges Seh-Medium. Mit seinen Flugbildern schafft er ein imaginäres Kinoerlebnis in den Köpfen der Leser.

Giannozzo (der Name verweist auf das Dichter-Ich „Jean“) schaut von seinem Fluggerät gebannt herab auf das Treiben der Zeitgenossen. Die Vogelperspektive eröffnet ihm ungeahnte Überblicke und Einblicke: Idyllen, Gärten, Kleinstädte, vor allem aber Aufgeblasenheit und Ungerechtigkeit, Wichtigtuer, Verführer, Juristen, Militärs, Professoren, Kapitalisten, gelangweilter Hofadel in verarmten Duodezstaaten. Immer wieder mischt sich der Satiriker und Eulenspiegel Giannozzo ein, aber: „Man lachte und wurde um nichts besser.“

Und dann der Krieg. Mehrfach steht Giannozzo über Schlachtfeldern, und verzweifelt. Wut und Menschenhass übermannen ihn. Sollte am Ende doch nur ein gewaltiger böser Geist dem Treiben grimmig grinsend zusehen?

Wohl das schwärzeste Buch Jean Pauls, ganz ohne billigen Trost.

Das Programm:
Freitag 18. März, 16 Uhr Sitzungssaal Landratsamt WUNSIEDEL, Jean-Paul-Straße
Erste Lesung – Das Luftschiff steigt auf
Landrat Peter Berek liest
Robert Schumanns „Papillons“ – Milena Reichel am Klavier
Welturaufführung: Gustav Mahler trifft Jean Paul – Wolfgang Hermann
Historische Rückschau – Andreas Henkel
„Hoppelpoppel und Schnepfendreck“
Leckerbissen aus Jean Pauls Romanen – Beate Roth

Montag, 21. März, 11 Uhr, 159. Geburtstag beim Denkmal an der Stadtkirche St. Veit
Geburtstagsständchen für Johann Paul Friedrich Richter
Erste Bürgermeister Lahovnik, Mitglieder des Stadtrates, das Dekanat und die Kantorei, Schüler des Luisenburg-Gymnasiums

Anschließend in der Gaststätte Zoiglmoos/ Altes Rathaus –
Zweite Lesung „Im Duodezfürstentum Vierreuter“
Anschließend wird das Leibgericht Jean Pauls „Erpfl-Suppm“ serviert.

14 bis 18 Uhr (zu jeder vollen Stunde) Das Geburtszimmer Jean Pauls
Führungen mit Dr. Peter Seißer

Donnerstag, 24. März, 19 Uhr
Ewige Baustelle – Wintergarten
Dritte Lesung, die Fahrten Drei, Vier und Fünf

Freitag, 25. März, 18 Uhr
Stadtbibliothek, Jean-Paul-Straße – neben Fichtelgebirgshalle
Vierte Lesung, die Fahrten sechs bis acht

Ab 20.00 zieht eine Jean Paul Guerilla mit Dudelsack und Teufelsgeige
durch Wunsiedler Kneipen

Samstag, 26. März, 19 Uhr
Ewige Baustelle – Wintergarten
Fünfte Lesung – die Fahrten Neun bis Zwölf

Sonntag, 27. März, 11 Uhr, Matinee in den Räumen des Bürgerforum Wunsiedel,
Ludwigstraße ggü. Marktplatz
Sechste Lesung, die 13. und 14. Fahrt und Absturz

Es lesen oder musizieren
Landrat Peter Berek
Bürgermeister Nicolas Lahovnik, Carolin Kammerer, Alexander Fuchs
Birgit Simmler
Joachim Zembsch
Tabea Stephanie Amtmann
Stefan Niedermeier
Barbara und Joachim Twisselmann
Uschi Reifenberger
Klaus Kannegießer
Pfarrer Browa
Rosi Döhler
Andreas Henkel
Esterl Roland
Milena Reichel
Micha & Johannes Burger

Änderungen vorbehalten

Die Wunsiedler Jean Paul Tage 2022 werden veranstaltet vom
Bürgerforum Wunsiedel & dem Kunst- und Kulturverein Tröstau

Schirmherren der Jean Paul Tage sind
Landrat des Landkreises Fichtelgebirge Peter Berek und
Wunsiedels Erster Bürgemeister Nicolas Lahovnik

Neustart des Bürgerforum Wunsiedel

Liebe Wunsiedlerinnen und Wunsiedler, ein langer Corona-Winter geht langsam zu Ende – trotz aller Unsicherheiten nehmen wir nun den Neustart unseres wunderbaren Bürgerforums in Angriff. Und der Auftakt kann sich sehen lassen: Zusammen mit dem Kunst und Kulturverein Tröstau liest unsere Stadt zu Jean Pauls Geburtstag ein Buch – bekannte Persönlichkeiten aus Wunsiedel und Umgebung präsentieren „Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch“. Unser herzlicher Dank an die Schirmherren Landrat Peter Berek und Ersten Bürgermeister Nicolas Lahovnik, an alle, die lesen und musizieren und an Wolfgang Hermann und German Schlaug für Idee und Organisation!

Alle Termine der Jean Paul Tage 2022, unserer Mitgliederversammlung am 17. März und der KULTnacht am 7. Mai sind ab sofort im Kalender aufgeführt: buergerforum-wunsiedel.de/kalender

… an Mittag am Markt arbeiten wir auch und zum Sommernachtsflimmern erwarten wir deutlich besseres Wetter…

Sa 2.10.21 – Widersacher aller Liedermacher

Die Gewinner des Heimatsound-Wettbewerbs 2021 von Bayern 2 kommen auf Einladung des Bürgerforums und in Zusammenarbeit mit „Kulturstadt Bayern-Böhmen“ des Centrum Bavaria-Bohemia nach Wunsiedel: Widersacher aller Liedermacher entziehen sich „lieber einer kategorischen Einordnung und manövrieren zwischen Folk, Rock und Jazz, zwischen Hip-Hop und Klassik in einer zügellosen Freiheit, die irgendwie 60er-Jahre-Woodstock-Vibes durch den Hypophysenlappen wabern lässt“, wie es im Pressetetxt der Band heißt.

Die im Rahmen eines Kabarettprogramms von Leadsänger und Texter Matthias Wolf gegründete Band, betrat in kurzer Zeit diverse künstlerische Pfade. Schnell erlangte die Gruppe in ihrer Heimatstadt Würzburg Bekanntheit durch berüchtigte improvisatorische Dada-Auftritte. Aufgrund dieser anfänglichen Regellosigkeit bot sich dem Kollektiv ein fruchtbarer Nährboden, auf dem innovative Ideen generiert werden konnten und ein intuitives Zusammenspiel entstehen konnte. Nach einiger Zeit fügten sich die verschiedenen musikalischen Hintergründe der Bandmitglieder zu einem eigenen, charakteristischen Sound zusammen. Prägend sind hierbei vor allem die teils dialektalen und mehrsprachigen Texte, sowie ein unverkennbarer Groove, getragen von Julian Hrdina (dr), Marcel Doudieh (git, sax), Joris Conrad (keys), Cornelius Grömminger (bass) und Matthias Wolf (voc, git). Die Band lässt sich nur schwer auf ein Genre festlegen und manövriert zwischen Folk, Hip-Hop und Rock mit einer selten gehörten Leichtigkeit.

Widersacher aller Liedermacher

Selbstverständlich können wir heute noch nicht allzu viel zu den Regeln sagen, unter denen das Konzert in Wunsiedel stattfinden wird – wir hoffen, dass zumindest einige Tage vor Beginn die wichtigen Details geklärt sein werden. So viel wissen wir:

Termin: Samstag, 2.10.2021, ca. 20 Uhr
Ort: Luisenburg-Resort, Luisenburg 1, 95662 Wunsiedel
Eintritt: frei – Spenden nehmen wir gerne
Reservierung: bitte per Mail an info@buergerforum-wunsiedel.de
je nach verfügbaren Plätzen werben die Plätze nach Eingang der Anmeldungen vergeben
Hygienekonzept: gibt’s vor Ort

Widersacher aller Lidermacher >> https://widersacher-aller-liedermacher.de/
Bayern 2 Heimatsound >> https://www.br.de/presse/inhalt/pressemitteilungen/heimatsound-der-wettbewerb-fuer-musik-aus-bayern-100.html
Centrum Bavaria-Bohemia >> https://www.bbkult.net/